Ein kleiner Auszug

aus einem abendlichen Kochen zwischen zwei guten, alten Freundinnen.

Es gab: Spaghetti Bolognese, aber nicht selbst gemacht, sondern mithilfe einer kleinen gelben Tüte mit rotem Logo.

Folgender Dialog:

Kannst du nicht die Spaghetti-Soße machen? Ich weiß nicht, wie man Hackfleisch anbrät…xxx.

Aber das ist doch gar nicht schwierig…xxx.

xxx.

Du willst doch bald mit deinem Freund zusammenziehen. Kann der kochen?xxx.

Genauso gut wie ich…xxx.

Dann lernst du jetzt wie man Hackfleisch anbrätxxx.

Okay, irgendwann muss ich ja eh…“ sprach ’s und holte die Backofenhandschuhe hervor. Auf einen verwirrten Blick folgte die Erklärung: „Ich hab Angst vor dem Fett, wenn das so spritzt“ sprach ’s und verfrachtete (aufgrund der Handschuhe etwas holprig) das Hackfleisch ins heiße Öl.

Ach ja – Öl. „Wie viel meinen die mit ‚ein bisschen‘?“ bahnte sich – mit Blick auf die Anleitung auf der Rückseite der gelben Tüte mit dem roten Logo – eine doch recht entscheidene Frage ihren Weg.

Das“ sagte die zweite von uns beiden und goss ein bisschen Öl in den Topf. Diese heldenhafte Handlung wurde quittiert mit einem liebenswürdig ehrlichen „Booaaaah, hast du nen Kochkurs gemacht?xxx.

:-)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s