5 gute Gründe, spät nach Hause zu kommen

21.30 Uhr. Vor Fünfzehn einhalb Stunden habe ich das Haus verlassen udn mich auf den Weg zur Uni gemacht. Ich erinnere mich noch vage, dass ich geplant hatte früher zurück zu sein und ein paar Sonnenstrahlen einzufangen. Das hat nicht so geklappt. Aber ich bin ja Optimistin.

1. Der Sonnenuntergang ist mindestens so schön wie der Sonnenaufgang

2. Wenn man so lange im Labor ist, hat man es wieder für sich allein (zumindest fast) und kann ganz laut Musik hören

3. Ich weiß jetzt wie Fliegen schmecken, denn die schwirren immer so auf Mundhöhe durch die Luft und ich habe wahrscheinlich mindestens zwanzig verschluckt. Wer weiß wozu dass noch gut sein kann.

4. Ein Gratis-Fitness-Programm: weil einerseits wie jeden Abend Gegenwind und zweitens haben meine Reifen über den Tag beträchtlich viel Luft verloren.

5. Man muss nicht mehr mit seinem Gewissen debattieren, ob man jetzt noch an der Bachelor-Arbeit schreibt. Dafür ist es zu spät. Es ist genau noch Zeit was zu essen und dann zu schlafen :)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s